Samstag, 15. Februar 2014

Samstagskaffee mit Hausrunde: Willkommen in unserem Wohnzimmer!


Einen schönen Guten Morgen!
Bevor ich gleich los düsen werde auf einen Wochenend-Arbeitseinsatz, möchte ich euch bei meinem schnellen Samstagskaffee erzählen, dass der Rest des Wochenendes wirklich entspannt, abwechslungsreich und vor allem nahrhaft zu werden verspricht. Am Nachmittag geht's nach Hamburg. Was da so geht? Das Beste zuerst: im Hotel einchecken! Dann Essengehen, Geburtstag feiern, ausschlafen und mal abwarten, was sonst noch...
Und nun führe ich endlich meine virtuelle Hausrunde - begonnen hat sie hier - fort und nehme euch mit auf eine Runde durch unser Wohnzimmer!

Rund um den großen Ess-Spiel-Bastel-Tisch.
Es stand schon zu Studienzeiten fest: Wenn ich mal eine Familie habe, kommt mir der "Norden" ins Haus - und tatsächlich war er der zweite Großmöbelkauf kurz vor der Geburt unserer Tochter. Auch wenn mich inzwischen auch andere großformatige Tische anlachen, geb ich ihn nicht her, denn inzwischen haben nicht nur unsere Kinder ihre Spuren nicht nur auf ihm hinterlassen.

Die Sofa-Ecke.
Das Sofa war der erste Großmöbelkauf in der Nestbauphase. Auch diesen Kauf haben wir noch nie bereut. Auch wenn es mittlerweile an den Lieblingsplätzen etwas durchgesessen ist, ist es einfach dermaßen pflegeleicht, dass sämtliche Futter- und Malspaßaktionen spurlos an ihm vorbei gegangen sind. Ja, gegen diese Art von Spuren hätte ich was...
Das Bild habe ich übrigens irgendwann letzten Sommer auf der Terrasse begonnen zu malen und es nie fertig gestellt. Irgendwann musste an die große Wand ein großes Bild. Es sollte eigentlich nur ein Lückenfüller sein. Und nun fühlt es sich dort wohl... bis was Besseres kommt...
Die unteren vier Fotos kennen einige von euch sicherlich schon von hier.

Die Klavier- und Bilderwand.




Mit der Idee, unsere Bilder mittels Leiste und Fäden an die Wand zu bringen, sind wir rundum zufrieden. Die Höhe und Position der Bilder kann beliebig variiert werden und kommt somit meiner "Umräumwut" sehr entgegen.
Der Eisbär auf dem Klavier wurde übrigens genau dort vom Lütten vergessen. Ich habe ihn nicht weggeräumt - er macht sich doch ganz gut...!


Euch allen ein schönes, genussvolles Wochenende!




Kommentare:

  1. Rundum spannend Deine Einblicke ins Wohnreich. Besonders eindrucksvoll finde ich die hinterlassenen Spuren am Stuhl :-)
    Dann wünsche ich Dir ein ereignisreiches Wochenende, liebe Nicole!

    Liebe Samstagsgrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. deine essecke gefällt mir und würde sie so eins zu eins bei mir übernehmen. ein geliebter tisch mit spuren der letzten jahre und jedem seinen lieblingsstuhl. schön :-). bei uns hängen die bilder übrigens auch an fäden. auf dauer wandschonender ;-). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole,
    in unserem Haus wird auch gelebt, es sieht nie wie bei Schöner Wohnen aus, außerdem ist einiges noch nicht fertiggestellt, anderes ist inzwischen schon wieder renovierungsbedürftig weil eben 4 Söhne deren Vater und Mutter und 2 Katzen Spuren hinterlassen. Der Eisbär unseres jüngsten Sohnes sieht genauso aus wie Eurer, er wohnt seit dem 3. Geburtstag des Sohnes bei uns.
    herzlich Judika
    P.S. Wir haben sogar zwei große Tische, einen im Wohzimmer und einen in der Küche.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar von Dir. Vielen lieben Dank!